Der Kölner Rosenmontagszug

Zugweg für den Kölner Rosenmontagszug 2018


Informationen zum Zugweg

Die Spitze des Rosenmontagszuges setzt sich um 10.00 Uhr in Bewegung und zieht durch folgende Straßen:

Über den Chlodwigplatz durch das Severinstor, Severinstraße, Löwengasse, Weberstraße, Follerstraße, Mathiasstraße, Mühlenbach, Hohe Pforte, Hohe Straße, Schildergasse, Neumarkt, Apostelnstraße, Mittelstraße, Rudolfplatz, durch die Hahnentorburg, Hohenzollernring, Friesenplatz, Magnusstraße, Zeughausstraße, Burgmauer, Neven-DuMont-Straße, Appellhofplatz, Neven-Du Mont-Straße, Breite Straße, Tunisstraße, Brückenstraße, Obenmarspforten, Quatermarkt, Gürzenichstraße, Heumarkt, Unter Käster, Alter Markt, Bechergasse, Am Hof, Wallrafplatz, Unter Fettenhennen, Trankgasse, Bahnhofsvorplatz, Domprobst-Ketzer-Straße, Marzellenstraße, Kreisverkehr Nordseite, An den Dominikanern, Unter Sachsenhausen, Kattenbug, Zeughausstraße, Mohrenstraße.


Anfahrt
Trotz der umfangreichen Parkmöglichkeiten in Köln empfehlen wir die Nutzung von öffentlichen Verkehrmitteln.
Detaillierte Fahrpläne finden Sie bei

der Deutschen Bahn AG

dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg

den Kölner Verkehrsbetrieben


So können Sie entspannt und führerscheinfreundlich feiern.

Fakten

Der Zug 2017 in Zahlen







Am Rosenmontagszug 2017 nahmen teil:

  • 1.429 auf Festwagen
  • 3.840 in Fußgruppen
  • 1.513 in Tanzgruppen, davon 723 in Kindertanzgruppen
  • 2.151 Musiker (78 Kapellen)
  • 2.124 ehrenamtliche Helfer (wie Schilderträger, Großfigurenträger, Kamellehelfer, Traktorfahrer)
  • 826 Reiter, Pferdebegleiter und Kutscher

Gesamte Teilnehmer:

  • 11.883 Personen 2017 

 

Fahrzeuge:

  • 48 Kutschen
  • 30 Persiflagewagen
  • 44 Festwagen
  • 64 Bagagewagen
  • 4 Bähnchen
  • 3 Equipe Wagen
  • 10 Reserve-Traktoren
  • 3 Instandsetzungsfahrzeuge von Ford

 

Kapellen im Zug:

Insgesamt 78 Musikkapellen spielten im Rosenmontagszug.  Aus dem benachbarten Ausland  kamen neun Kapellen

  • aus Belgien (1)
  • aus Holland (5)
  • aus der Schweiz (1)
  • aus England (1)
  • aus Schottland (1)


Tribünen:

  • ca. 100 Tribünen
  • ca. 75 LKW-Tribünen

Hilfsorganisationen:

  • 1 Einsatzleitung
  • 4 Einsatzabschnittsleitungen
  • 5 UHS mit Arzt
  • 19 mobile UHS
  • 64 Sanitätstrupps
  • 2 Rettungstrupps (Hbf, KVB Rathaus)
  • 9 Ärzte im Einsatz (4 über soll)
  • 548 Helfer/-innen
  • ca. 150 Hilfeleistungen (zu erwartendes Einsatzaufkommen)


Der Einsatz der Polizei:

Ca. 2500 Polizeibeamtinnen/-beamte wurden im Rosenmontagszug 2017 eingesetzt. Die Bewältigung der Einsatzlage verlief aus polizeilicher Sicht ruhig, was u.a. auf die professionelle Zusammenarbeit von Veranstalter, Dienststellen der Stadt Köln, Feuerwehr und Polizei zurückzuführen ist.

Wie auch 2016 fand die überwiegende Anzahl der Einsätze an Rosenmontag abseits des Zugwegs und insbesondere nach Beendigung der Veranstaltung statt.


Sicherheitspersonal:

Ca. 1.500 Personen an Sicherheitspersonal (Zugordner, Wagenbegleiter, Personal an den Deichseln), gestellt von den Gesellschaften, dem Festkomitee und von externen Sicherheitsunternehmen, begleiteten den Zug 2017. Wir danken den Damen und Herren für die zuverlässige Absicherung im Rosenmontagszug.

 

Der Einsatz der Abfallwirtschaftsbetriebe:

  • 95  Fahrzeuge
  • 200 Mitarbeiter
  • 420 Kubikmeter Müll
  •  36 Tonnen Sand gestreut (in bestimmten Bereich für die Sicherheit der Pferde)


Wurfmaterial:

  • 300 Tonnen Süßigkeiten
  • 700.000 Schokoladentafeln
  • 220.000 Schachteln Pralinen
  • 300.000 Strüßjer
  • Tausende Stoffpuppen und kleine Präsente

Das Wurfmaterial wurde von jedem Zugteilnehmer selbst bezahlt.

 

Verwendetes Material für den Bau der Wagen, Großfiguren etc.:

  • 4.000 Meter Dachlatten
  • 15.750 Meter Bindedraht
  • 2.000 Quadratmeter Maschendraht
  • 320 Quadratmeter Hartfaser-/Span- und Tischlerplatten
  • 1.800 Kilogramm Nägel, Schrauben und sonst. Kleinteile
  • 1.000 Kilogramm Farbe
  • 350 Kilogramm Papier

Dazu kommen Kleber/Kleister; Schaumstoff; Styropor. Die Größenordnung des verwendeten Materials ändert sich je nach bebauter Fläche und nach den Größen der einzelnen zu bauenden Figuren/Köpfe.

 

Zuschauer am Rosenmontagszug:

Es wurden über eine Millionen Zuschauer geschätzt.




Karten
Tribünenkarten für den Kölner Rosenmontagszug gibt es insbesondere bei folgenden Kartenverkaufsstellen:


  • Verkaufswagen des Kölner Festkomitees am Neumarkt (Telefon 0221/2 58 04 04)
  • Theaterkasse Kaufhof, Schildergasse (Telefon 0221/2 57 88 11)


Alle Angaben ohne Gewähr. Bei Nutzung der oben genannten Links verlassen Sie das Internetangebot von /. Für den Inhalt aller daraufhin folgenden Internetseiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Kreissparkasse Köln übernimmt insoweit keine Haftung. Im übrigen ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Änderungsvorschläge, Anregungen und Hinweise nehmen wir gerne unter info@karneval.de entgegen.

© MMXV Kreissparkasse Köln

Diese Seite wird betrieben von der Kreissparkasse Köln. Als drittgrößte Sparkasse Deutschlands sind wir Ihr Partner für sichere Geldanlage und Finanzierungen aller Art. In Ausführung unseres öffentlichen Auftrages sind wir um die Förderung des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts der Bevölkerung und der mittelständischen Wirtschaft bemüht. Weiter ist uns die Pflege des Brauchtums - beispielweise durch die Unterhaltung dieser Seite zur Geschichte des Kölner Karnevals - sowie die Förderung kultureller Einrichtungen ein Anliegen